Wissenswertes

Tarife - Netzwahl

Bevor Sie einen neuen Mobilfunktarif suchen, ist die richtige Netzwahl unabdingbar. Wenn Sie nicht wissen, welches Funknetz (Telekom D1, Vodafone D2 oder O2) für Sie das Beste ist, hilft in erster Linie der Rat von Freunden oder Bekannten in der örtlichen Umgebung. Diese können aufgrund gemachter Erfahrungen bestimmt helfend Rat geben. Nicht immer stellt das D-Netz der Telekom individuell die beste Netzabdeckung und -qualität. Dazu kommt, dass es im Regelfall auch deutlich teurer verkauft wird. Eine weitere Alternative für die richtige Netzwahl sind Tarife ohne Laufzeit oder günstige Prepaid-Tarife, mit deren Hilfe man das favorisierte Netz selbst testen kann. Es muss ja in diesem Fall nicht gleich eine Allnet Flat sein, wenn es auch diese als Prepaid-Tarif gibt.

Wohnen Sie in einem Ballungsgebiet sind oft Allnet Flat Tarife aus dem Netz von O2 eine sehr schöne Alternative gegenüber dem vermeintlich besseren D-Netz. Hier gibt es im Normalfall keine Probleme mit der Netzabdeckung und auch die Qualität ist, zumindest im fühlbaren Bereich, nicht schlechter als bei der Telekom oder Vodafone.

Preis-Leistung

Neben dem möglichst günstigsten Preis spielen natürlich auch die enthaltenen Leistungen eine wesentliche Rolle. Eine Allnet Flat, die den Namen verdient, soll wenigstens eine Telefonflat in alle nationalen Netze, so auch dem Festnetz, bereithalten. Letztendlich steht Flat für eine pauschale Gebühr für eine möglichst unbegrenzte Leistung.

Werden trotz diverser Messenger Apps, wie Whatsapp und Co, noch SMS benötigt, ist auch eine inkludierte SMS-Flat nicht schlecht. Schließlich kostet eine einzelne SMS bei vielen Anbietern 9 Cent und mehr. Da kommt schnell einiges zusammen.

Datenflat

Immer wichtiger wird die mobile Datenflat, die den Gebrauch eines Smartphones erst richtig sinnvoll macht. Nur hiermit können Messenger-Dienste ausgiebig genutzt werden. Aber auch die Nutzung anderer Apps, beispielsweise zur Navigation, macht sie unabkömmlich. Sollen dann noch Musik oder gar Filme gestreamt werden, muss das Datenvolumen entsprechend höher sein, damit nicht zur Hälfte des Monats die übliche Drosselung der Übertragungsgeschwindigkeit greift. Ist es erst mal soweit, machen die vorgenannten Anwendungen für den Rest bis Ultimo keinen und Spaß mehr.

Die Datenübertragungsrate ist für viele Anwendungen zweitrangig, da immer ein schnelles UMTS-Netz und im Idealfall ein LTE-Netz zur Verfügung steht. In beiden Fällen können kleine Dateien zügig gedownloadet werden. Nutzer die aufgrund der beabsichtigten Anwendungen unbedingt das bessere LTE-Netz benötigen, wissen dies zumeist.

In diesem Zusammenhang sei auch auf die Problematik der Datenautomatik hingewiesen. Diese wird vor allem im Netz von O2 angewandt und erzeugt häufig ohne weitere Nachfrage zusätzliche Kosten. Diese Vorgehensweise wurde auch schon von Verbraucherschutzverbänden bemängelt und der Rechtsprechung übergeben.

Handy im Urlaub

Wollen Sie Ihr Handy (oder Smartphone) auch im Urlaub nutzen, können inkludierte EU- oder Auslands-Pakete von Nutzen sein. Diese werden zwar noch nicht so häufig angeboten, machen aber durchaus Sinn. Schon kleiner Minuten-, SMS- oder Datenpakete im Leistungsumfang helfen Kosten und Mühen zu sparen.

Mein Tarifvergleich gibt Ihnen in jedem Fall die Möglichkeit, die vorhandenen Allnet Flat Tarife nach den gewünschten Leistungen, wie Anbieter, Netzwahl und Datenvolumen, zu filtern. So finden Sie die für Sie individuell günstigste Allnet Flat.


Kontakt

Tel: +49 0178/8774028
post(at)net-zwerg.info

Legal Conditions

©2017 allnet-flat.online | Webdesign by NL Infinity Webdesign